Infrarotheizung: Kosten für Flexibilität

Infrarotheizungen sind eine kostengünstige und effektive Art, für warme Räume zu sorgen. Sie gehören zur Kategorie der Elektroheizungen und bestehen aus Platten, die mit einem Strom leitfähigen Material verbunden sind. Idealerweise liegt an der Rückseite diesen Platten eine dünne Dämmschicht, um die Wärmeverluste so gering wie möglich zu halten.  

Entgegen anderen Elektroheizungen sorgen Infrarot Heizkörper als Flächenheizung nicht für eine Erwärmung der Luft im Raum, sondern erwärmen die Objekte im Raum. Diese Wärmestrahlung fühlt sich so angenehm an wie Sonnenstrahlen und sorgt schnell für ein angenehmes Wärmeempfinden. Und das bei einer vergleichsweise kurzen Vorlaufzeit. Statt stundenlang vorheizen zu müssen, braucht die Infrarotheizung nur eine Stunde Anlaufzeit, eine Viertelstunde später stellt sich Wärme ein.

Weitere Vorteile der Infrarotheizung sind ihre Wartungsfreiheit und ihre schnelle Installation. Da es sich beim Infrarot Heizkörper um eine Elektroheizung handelt, müssen keine Anschlüsse gelegt werden, keine Luft abgelassen oder Wasser und Öl nachgefüllt werden. Darüber hinaus kann sie nahezu überall aufgestellt werden, solange ein Stromanschluss vorhanden ist. Im Gegensatz zu einfachen Elektroheizungen spart die Infrarotheizung Kosten, indem sie mit einem programmierbaren Thermostat ausgestattet ist (oder zumindest über mehrere Heizstufen verfügt). Gleichwohl gibt es auch kostengünstige, einfache, Infrarotheizungen, die wie Elektroheizungen lediglich über einen Ein-/Aus-Schalter verfügen. 

Spiegelheizung
Foto © www.elektroheizung.com

Volle Gestaltungsfreiheit

Gestalterisch spielen Infrarotheizungen im Vergleich zu klassischen Konvektionsheizungen ohnehin in einer anderen Liga. Das Heizpanel kann mit diversen Gestaltungselementen überzogen werden, die von einer Spiegelfläche über Kunstdrucke, bis hin zu einem Überzug aus Schiefer und Marmor reichen. So kann der Infrarot Heizkörper zur Spiegelheizung, zu einem Gemälde oder gleich zur praktischen Tafel werden, auf der Notizen gemacht werden können. Für hohe Räume eigenen sich darüber hinaus Kugel-Infrarotheizungen, die ein besonders dekoratives Element darstellen und bei hohen Raumdecken effektiv für wohlige Wärme sorgen. Ausgefallene oder ästhetisch ansprechendere Lösungen kosten in der Regel mehr (dies gilt vor allem für Steinplatten und Spiegelheizungen). Geht es primär um Leistung, können Sie zu einem Quarzstrahler greifen – 1.000 bis 2.000 Watt starke Geräte erhalten Sie bereits ab rund 100 Euro!

Infrarotheizung Kosten als Vorteil und Nachteil

Die Infrarotheizung Kosten sind kein direkter Nachteil. Im Gegenteil! Wenn Sie die Infrarotheizung Preise betrachten, werden Sie positiv überrascht sein, denn die Anschaffungskosten sind vergleichsweise gering. Grob gerechnet brauchen Sie pro Quadratmeter etwa 100 Watt Heizleistung. Ein 30 m² großer Raum benötigt entsprechend rund 3.000 W Heizleistung (je besser die Dämmung ist, desto geringer ist die benötigte Heizleistung und letztlich auch der Verbrauch). Da es sinnvoll ist, die Wärme gleichmäßig zu verteilen, also mehrere kleine Heizkörper aufzustellen, anstatt eines einzelnen großen, würde es sich in unserem Beispiel anbieten, Infrarot Heizkörper mit einer Leistung von 600 Watt anzubringen. Diese kosten pro Stück in etwa 400 Euro, was einer Gesamtinvestition für diesen Raum von 2.000 Euro entspricht. Auf ein Durchschnittshaus von 120 m² gerechnet würden die gesamten Infrarotheizung Preise bei grob 8.000 Euro liegen. Ein konventionelles Heizsystem, wie eine Ölheizung, kostet Sie hingegen ab 15.000 €, da Rohre verlegt, Heizkessel angeschafft und installiert sowie zusätzlich Radiatoren angeschafft werden müssen.

Infrarotheizung Preisliste

Infrarotheizung Preisliste
Foto © www.elektroheizung.com
Leistung Preise
200 W ab 100 €
400 W ab 350 €
600 W ab 400 €
800 W ab 500 €
1.000 W ab 600 €
1.500 W ab 750 €

Infrarotheizung Nachteile: Betriebskosten

Der anfängliche Kostenvorteil relativiert sich mit der Zeit jedoch wieder, da die Betriebskosten einer Infrarotheizung vergleichsweise hoch sind. Das liegt in erster Linie an den Stromkosten: Strom als Energieträger ist gut viermal so teuer ist wie Gas. Eine Kilowattstunde Gas kostet ca. 6 Cent, während eine Kilowattstunde Strom bei etwa 30 Cent liegt. Im Dauerbetrieb kommen also sehr hohe Kosten auf Sie zu – umso mehr, je schlechter Ihre Räume gedämmt sind. Bei schlechter Dämmung benötigen Sie mehr Energie, um die Räume zu erwärmen. Gleichzeitig müssen Sie auch länger heizen, da die warme Luft einfach entweicht.

Eine Beispielrechnung: In unserem oberen Beispiel soll ein 30 qm großer Raum beheizt werden. Dazu wurden fünf 600 W Infrarotheizungen installiert, die pro Stunde in Gebrauch je 0,6 kWh verbrauchen, zusammen also 3 kWh. Bei einem Strompreis von 30 Cent pro kWh entspricht das Heizkosten von 90 Cent pro Stunde. Bei einem täglichen Betrieb von 8 Stunden und bei 150 Heiztagen ergibt das für Sie Infrarotheizung Kosten von 1.080 € pro Jahr!

Aus dieser Rechnung wird schnell ersichtlich, dass es sich nicht lohnt, eine Infrarotheizung als Primärheizquelle im Dauerbetrieb zu betreiben. Die Kostenbilanz bessert sich aber erheblich, wenn die Infrarotheizung mit dem Strom aus einer Photovoltaikanlage oder eines Mini-Blockheizkraftwerks betrieben wird. Damit sinken die Heizkosten drastisch und auch die Ökobilanz bessert sich. 

Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, müssen die genannten Infrarotheizung Nachteile aber dennoch kein komplettes Ausschlusskriterium sein. In weniger genutzten Räumen, wie Partykellern, Werkräumen oder Lauben, kann der Betrieb eines Infrarot Heizkörpers durchaus wirtschaftlich sein. Aber auch als Übergangs- oder Zusatzheizung, beispielsweise im morgens im Bad, kann sich ein Infrarotgerät lohnen. Es kann generell platzsparend, optisch ansprechend und kostengünstig installiert werden und beheizt die Räumlichkeit nur, wenn es auch in Gebrauch ist. Die niedrige Betriebszeit ist durch die geringen Anschaffungs- und Installationskosten dabei zu verschmerzen.

Infrarotheizung Preise
Foto © www.elektroheizung.com

Infrarotheizung Kosten durch richtige Planung gering halten

Das A und O bei der Infrarotheizung ist eine professionelle Planung. Wie bereits angemerkt, eignet sich ein Infrarot Heizkörper nicht für jedes Gebäude, bzw. für jeden Raum. Ist der Raum schlecht gedämmt und der Wärmebedarf besonders groß (Heizleistung > 100 W), lohnt sich die Infrarotheizung grundsätzlich nicht. In Neubauten ohne eine zentrale Heizanlage oder für bestimmte Räume kann sie aber eine sinnvolle und kostengünstige Alternative zu konventionellen Heizsystemen sein. Wie auch bei klassischen Heizkörper, sollte die Infrarotheizung nicht mit Möbeln zugestellt oder von Vorhängen verdeckt werden, um die thermische Leistung nicht zu beeinträchtigen. Montieren Sie die Geräte möglichst auf freien Flächen, um einen hohen Wirkungsgrad zu erreichen. Weiterhin sollten Sie ein Thermostat installieren, sofern Ihre Infrarotheizung nicht ab Werk über solch einen Heizregler verfügt. Und nicht zuletzt sollten Sie Ihre Heizkosten und Heizgewohnheiten nachhalten und gegenrechnen.  

Am besten ziehen Sie den Rat eines Fachmanns heran, der Ihnen die Infrarotheizung Preise und -Kosten genau erklären und für Ihren Einsatzzweck berechnen kann. Der enorm hohe Wirkungsgrad, die Wartungsfreiheit und die Flexibilität sorgen dafür, dass Infrarot Heizkörper trotz der beträchtlichen Stromkosten hierzulande weiterhin nachgefragt bleiben. Die uns angeschlossenen Experten beraten Sie zu allen Fragen rund um die Wärmewellenheizung. Tragen Sie einfach Ihre Stadt oder Postleitzahl in die Suchmaske ein und geben Sie kurz Ihr Anliegen durch. Binnen kurzer Zeit erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Betrieben aus Ihrer Nähe zugesandt. Sammeln Sie über unser Portal die nötigen Informationen und finden Sie den passenden Heizungsinstallateur für Ihr Anliegen.


Weitere Preisvergleiche rund ums Thema Heizung

Heizöllieferant

Vergleichen Sie mehrere Anbieter in Ihrer Nähe und sparen Sie Kosten. Hier finden Sie Heizöllieferanten in Ihrer Region.

Tankreinigung

Erfahren Sie, warum die Tankreinigung unerlässlich ist und wie viel sie kostet.

Ölheizung Kosten

Ölheizungen haben weder ökologisch, noch ökonomisch einen guten Ruf. Wann sich eine Ölheizung lohnt und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, erfahren Sie hier.

Deckenheizung Kosten

Jetzt unverbindlich Angebote vergleichen und den besten Anbieter finden!

Blockheizkraftwerk Kosten

Sie möchten die Kosten in Ihrer Region erfahren? Starten Sie hier ihre Anfrage!

Heizöltanks Preise

Durch den individuellen Preisvergleich Kosten sparen. Jetzt Angebote einholen!

Pelletheizung Kosten

Sehen Sie unsere Preislisten ein und vergleichen Sie effektiv die Kosten!

Solarthermie Kosten

Finden Sie Angebote aus Ihrer Region und starten Sie Ihren Preisvergleich.

Wärmepumpe Kosten

Mehrere Angebote einholen, Preise vergleichen und sparen!

Heizkörper Preise

Starten Sie den Preisvergleich und holen Sie sich Angebote aus Ihrer Region ein!


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.59 - sehr gut
17 Abstimmungen