Das kann die Gasheizung kosten

Die Gasheizung ist die am weitesten verbreitete Heizungsart in Deutschland. Laut Bundesverband der Energie— und Wasserwirtschaft (BDEW) wird jede zweite Wohnung mit Gas beheizt. Mit einem Anteil von 45 % ist Gas auch der größte Energieträger im Wohnungsneubau. Werden Heizungsanlagen erneuert, ist die Gasheizung ebenfalls das bevorzugte System. Wechsel finden hierbei vor allem von alten Ölheizungen zu modernen Gasthermen mit Brennwerttechnik statt.

Das liegt zu meinen daran, dass diese Energieträgerumstellung technisch vergleichsweise weniger aufwendig ist – beispielsweise im Gegensatz zum Einbau eines Blockkraftheizwerks. Aber auch die Betriebskosten und die Anschaffungskosten sprechen klar für die Gasheizung, besonders, wenn Sie die Möglichkeiten der stattlichen Förderung mit einrechnen sowie das Energiesparpotenzial durch die Kombination einer Gasheizung mit regenerativen Systemen wie der Solartherme. Werden auch weitere Energiesparmaßnahmen wie die Dämmung der Wände, des Daches sowie der Heizungsrohre, die Erneuerung der Fenster und ein Austausch der Thermostate vorgenommen, können Sie effektiv mit einer Gasheizung Kosten sparen. In der nachfolgenden Preisliste haben wir beispielhaft die förderfähigen Kosten für Sie zusammengetragen.

Gasheizung Preisliste
Fotos: Bosch Thermotechnik GmbH –
Junkers Deutschland – www.junkers.com

Gasheizung Preisliste

Bestandteil Kosten
Gasbrennwertheizung wandhängend 2.000 – 3.200 €
Gasbrennwertheizung bodenstehend 2.600 – 5.000 €
Installation 450 – 1.500 €
Gasleitung & Anschluss 1.500 – 2.500 €
Brennwerttechnik, Schornsteinsanierung & Abgasrohr 1.500 – 2.200 €
Warmwasserspeicher (optional) 850 – 1.600 €
Montagematerial (Rohre, Isolierung) 100 – 800 €
Gesamtkosten 9.000 – 16.800 €

Je nachdem, ob eine komplett neue Anlage angeschafft werden soll, eine bestehende Heizung durch eine moderne Gastherme mit Brennwerttechnik ersetzt oder eine Gasheizung um eine Solartherme ergänzt werden soll, müssen Sie mit unterschiedlichen Kosten rechnen. Es werden nicht immer alle genannten Posten benötigt (der Warmwasserspeicher ist ein typisches optionales Bauteil). Zudem sind die Gasheizung Kosten stark von den individuellen baulichen Gegebenheiten abhängig, da beispielsweise eine wandhängende Gasbrennwertheizung deutlich günstiger ist als eine bodenstehende.

Natürlich sind die Gasheizung Kosten auch davon abhängig, ob bereits eine Gasleitung vorhanden ist oder nicht. Das Legen eines Gasanschlusses ist mit Kosten von rund 2.000 Euro verbunden. Ist dies nicht möglich oder preislich keine Option, besteht die Möglichkeit, einen Flüssiggastank zu installieren. Die Kosten hierfür liegen bei ca. 1.500 Euro für einen 2.700-Liter-Tank, größere Modelle können auch jenseits der 3.000 Euro liegen.

Folgende Punkte spielen bei den Gasheizung Kosten grundsätzlich eine Rolle und sollten bei jedem Gasheizung Preisvergleich unbedingt mit berücksichtigt werden:

  • Leistung der Gasheizung
  • ausgewählte Technik
  • Wasserspeicher
  • Abgasleitung / Schornsteinsanierung
  • Kosten für Lieferung, Installation und Inbetriebnahme

Gasheizung Kosten im Vergleich

Gasheizung die Kosten im Vergleich
Gasheizung Kosten im Vergleich

Staatliche Förderung

Diese Kosten lassen sich durch die staatliche Förderung zu einem guten Teil senken. So erhalten Sie beispielsweise beim Wechsel einer regulären Gastherme gegen eine Brennwertheizung einen sogenannten Kesseltauschbonus vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollen (BAFA) in Höhe von 500 €.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hingegen bietet zinsgünstige Kredite für energetische Sanierungen an (Programm Nummer 151/152). Hier gilt beim Austausch ineffizienter Heizungsanlagen ein Tilgungszuschuss von 12,5 %.

Über das Programm Nummer 430 können Sie alternativ einen Zuschuss zu Ihrer Investition beantragen, sofern Ihre Sanierungsmaßnahme den Mindestanforderungen entspricht. Hierbei können Sie einen Zuschuss von bis zu 15 % der förderfähigen Kosten erhalten, maximal jedoch 7.500 €. Beträge unter 300 Euro werden nicht ausgezahlt.

Fragen Sie am besten Ihren lokalen Heizungsinstallateur bezüglich der genauen Modalitäten der Förderung sowie der Antragstellung. Er erklärt Ihnen auch, was genau unter „förderfähigen Kosten“ gemeint ist. Neben den reinen Anschaffungskosten sind beispielsweise auch Arbeits- und Montagekosten förderfähig, wie auch der hydraulische Abgleich und die Erneuerung des Schornsteins beim Einbau von Brennwerttechnik.

Laufende Kosten

Selbstverständlich sind die Investitionskosten für eine neue Heizung nur ein Teil der Gleichung. Bei der Wahl des richtigen Heizungssystems fast noch wichtiger sind die eigentlichen Betriebskosten. Gas ist hier ein vergleichsweise günstiger Energieträger. Erdgas kostet pro kWh um die 6 Cent, Flüssiggas ist mit 10 Cent pro kWh etwas teurer.


In einem Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 150 qm rechnet man durchschnittlich mit einem Wärmebedarf von 30.000 kWh. Bei den erwähnten 6 Cent pro kWh für Erdgas ergibt sich für die jährlichen Energiekosten ein Betrag von 1.800 Euro.


Da Gas ein hochexplosiver Stoff ist, muss die Heizungsanlage regelmäßig gewartet werden, was pro Jahr weitere Kosten von rund 200 € ausmacht. Zudem müssen bei Brennwertheizungen alle zwei Jahre die Abgasleitungen gereinigt werden. Der Schornsteinfeger berechnet hierfür ca. 45 €. Sie können in unserem Beispiel also grob mit jährlichen Gasheizung Kosten von gut 2.000 € rechnen.

Gasheizung: Beratung vom Fachmann in Ihrer Nähe

Lassen Sie sich für eine genaue Kalkulation von einem Fachmann beraten. Er hilft Ihnen beim Wechsel und stellt für Sie einen konkreten Kostenplan für die Gasheizung auf. Ist die Planung abgeschlossen, sollten Sie am besten mehrere Angebote einholen. Das verschafft Ihnen einen guten Überblick über die Gasheizung Kosten und schützt Sie vor überteuerten oder unseriösen Angeboten. Möchten Sie bei der Gasheizung Kosten vergleichen und in Erfahrung bringen, mit welchem Betrag Sie rechnen müssen? Dann sind Sie auf unserem Portal genau richtig. Geben Sie einfach Ihre Stadt oder Postleitzahl in die Suchmaske ein, holen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote ein und starten Sie Ihren ganz persönlichen Gasheizung Preisvergleich. Informieren Sie sich über die Gasheizung Kosten in Ihre Region und wählen Sie den besten Anbieter aus. Machen Sie bei Ihrer Anfrage möglichst genauere Angaben, beispielsweise wie viel Räume beheizt werden sollen und geben Sie nach Möglichkeit Ihre Anforderungen an die neue Gasheizung durch. So erfahren Sie Ihren individuellen Gasheizung Preis!


Weitere Preisvergleiche rund ums Thema Heizung

Ölheizung Kosten

Ölheizungen haben weder ökologisch, noch ökonomisch einen guten Ruf. Wann sich eine Ölheizung lohnt und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, erfahren Sie hier.

Wärmepumpe Kosten

Mehrere Angebote einholen, Preise vergleichen und sparen!

Pelletheizung Kosten

Sehen Sie unsere Preislisten ein und vergleichen Sie effektiv die Kosten!


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,48 - gut
23 Abstimmungen