>Pelletlager

Das richtige Pelletlager für Ihre Pelletheizung

pelletlager aussen
© ÖkoFEN | www.pelletsheizung.de

Eine Pelletheizung oder einen Pelletofen mit einem Pelletlager zu verbinden, ist zum einem bequemer und verursacht wesentlich weniger Schmutz, zum anderen ist es auch effizienter, als einen Pelletofen mit Pelletsäcken zu befüllen.

Wenn Sie planen, Ihr Haus zukünftig mit einem Pelletofen zu heizen, sollten Sie sich auch Gedanke darüber machen, wo Sie die Pellets lagern möchten und ein Pelletlager in Betracht ziehen. Lagermöglichkeiten für Pellet gibt es viele. Ob Sie Ihr Pelletsilo selber bauen möchten, ein Gewerbesilo aus Metall oder Kunststoff kaufen oder sich für ein Pelletsacksilo entscheiden, kommt es letztlich auf den verfügbaren Raum und Ihr Budget an.

Die Lagerung muss dazu vor allem trocken sein, um eine gleichbleibend gute Brennqualität der Pellets zu gewährleisten. Zudem sollte das Lager gut erreichbar sein, um es einfach nachfüllen zu können.

Gehen Sie von einem Energiebedarf von 20.000 kWh aus, müssen sie mit einem Vorrat von rund 4,5 Tonnen Pellets rechnen.
Für die Lagerung benötigen Holzpellets etwa doppelt so viel Platz wie Heizöl. Wenn bei Ihnen zuvor eine Ölheizung mit einem 5.000 Liter-Tank in Betrieb war, sollten Sie ein Pelletlager bauen, dass mindestens 10.000 Kilogramm Pellets fassen kann. Ein Raum mit den Maßen 3 m x 3 m x 3 m sollte dafür problemlos ausreichen. 

Unbedingt beachten: Bei einer Lagermenge von mehr als 6,5 Tonnen gelten in vielen Bundesländern besondere Anforderungen an die Lagerung. Informieren Sie sich daher rechtzeitig bei einem Heizungsinstallateur in Ihrer Nähe, um zu prüfen, welche Brandschutzauflagen erfüllt werden müssen. Bedenken Sie außerdem die Auswirkungen der Lagermenge auf die Statik!

Die richtige Form

Konussilo
© ÖkoFEN | www.pelletsheizung.de

Pelletlager gibt es in verschiedenen Formen, die gewisse Vor- und Nachteile mit sich bringen. Wir stellen Ihnen die gängigsten Pelletsilos nachfolgend vor.

Das Konussilo

Diese Form des Silos ähnelt einer Pyramide, die auf dem Kopf steht. Die Pellets können am untersten Punkt mit einer Schnecke oder einem Sauger entnommen werden.

Das Flachsilo

Das Flachsilo ist in der Anschaffung die günstigste Variante. Erforderlich ist jedoch in jedem Fall eine ausreichende Belüftung, um eine Staubexplosion zu vermeiden.

Das Trogsilo

Dieses Pelletsilo eignet sich besonders für schmale Räume. Die Pellets müssen mithilfe einer Schnecke oder einem Sauger zum Pelletofen befördert werden. Trogsilos sind in der Regel rechteckig und gewissermaßen eine volumenoptimierte Variante des Konussilos.

Pelletlager Möglichkeiten

Die Form des Pelletsilos wird auch davon bestimmt, wo und wie das Pelletlager stehen soll. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen oberirdischer und unterirdischer sowie der Lagerung im Haus.

Hauslagerung

pelletlager-haus
© ÖkoFEN | www.pelletsheizung.de

Wenn Sie das Pelletsilo im Haus installieren, haben Sie den Vorteil, dass das Silo trocken und sicher steht. Da das Silo nicht extra vor Schmutz oder Feuchtigkeit geschützt werden muss, können so Kosten gespart werden. Allerdings sollten Sie zuvor prüfen, ob der vorgesehene Raum wirklich frei von jeglicher Feuchtigkeit ist. Außerdem verlieren Sie Wohnraum, wenn Sie sich für die Hauslagerung entscheiden. Diese Lösung ist vor allem für Hausbesitzer geeignet, die über sehr große Flächen im Keller verfügen. An ein so großes Lager wird meistens direkt eine Pelletheizung installiert. Die Pelletheizung kann ein ganzes Haus mit wärme versorgen, während ein Pelletofen meistens nur für einen Raum zum Beheizen geeignet ist.

Um Geruchsbelästigungen durch die Pelletlagerung zu vermeiden, sollten Türen, Schlüssellöcher, Öffnungen sowie Ritzen zu angrenzenden Räumen gut abgedichtet und der Lagerraum belüftet sein. Neben einer guten Belüftung sollten Sie außerdem in ein Abluftrohr und ein Einblasrohr investieren, um den Lagerraum bequem zu befüllen.

pelletheizung pelletlager
11880-heizung.com

Außenlagerung

Wenn Sie sich für die Außenlagerung entscheiden, haben Sie den Vorteil, dass Sie wertvolle Fläche im Haus sparen. Zudem ist die Anlieferung der Pellets so meist einfacher. Allerdings fallen höhere Kosten an, da das Pelletlager wetterfest und feuchtigkeitsabweisend sein muss. Für die Außenlagerung eignen sich auch Pellettanks. Die Kosten für einen solchen Tank bewegen sich zwischen 2.000 bis 8.000 Euro.

Erdlagerung

Diese Variante der Lagerung hilft Raum zu sparen und ist elegant, da das Lager nicht zu sehen ist. Allerdings fallen zusätzliche Kosten an, da ein Loch gegraben werden muss, in dem der Pelletspeicher platziert werden kann. Zudem muss das Lager absolut wasserdicht sein, darf keine Luftfeuchtigkeit aufnehmen, muss gegen Auftrieb von Grundwasser geschützt sein und über ein geeignetes System zum Befüllen und Entleeren verfügen, wobei die Entnahme nur über Absaugen stattfinden kann. So fallen schnell Kosten zwischen 3.000 und 9.000 Euro an. Damit ist diese Art der Lagerung am teuersten. Dafür kann der Pellettank einfach im Garten oder der Garageneinfahrt eingegraben werden und spart so Platz.

Pelettank, wenn wenig Platz zur Verfügung steht

Falls die Platzverhältnisse es nicht zulassen, einen Raum zum Pelletlager umzubauen, können Sie auch einen Pellettank aufstellen. Dabei gibt es generell drei Möglichkeiten, die wir nachfolgend erläutern.

Flexibler Gewebetank

Die platzsparendste Lösung bildet ein flexibler Tank aus stabilem Gewebe. Hier wird ein spezieller Gewebesack in einen Holzrahmen gehängt, der bereits alle Anschlüsse für die Lieferung und Entnahme der Pellets hat. Die Tanks sind in verschiedenen Größen verfügbar und benötigen ein Mindestmaß von gerade einmal 2,5 * 2 Meter. Pellettanks dieser Art sind nicht nur für den Innenbereich geeignet, sondern können auch im Außenbereich aufgestellt werden. Hier gilt es aber für einen ausreichenden Witterungsschutz zu sorgen.

Modulare Pellettanks

Neben der Variante aus Gewebestoff gibt es auch die Möglichkeit, Pellettanks aus Kunststoff oder Stahlblech aufzustellen. Auch diese Tanks verfügen über alle nötigen Öffnungen. Der besondere Clou besteht darin, dass es diese Pellettanks in modularer Bauweise gibt. Mehrere kleine Behälter können direkt vor Ort zu einem großen Tank zusammengebaut werden – ideal für Altbauten und Räume mit engen Zugängen. Auf diese Weise kann der zur verfügung stehende Platz optimal genutzt und das Füllvolumen maximal ausgereizt werden. Soll ein modularer Pellettank außen aufgestellt werden, ist er in jedem Fall vor der Witterung zu schützen.

Platzsparender Erdtank

Wie weiter oben aufgeführt, können Pellets auch unterirdisch gelagert werden. Ein Erdtank aus Kunststoff oder Beton schützt vor Feuchtigkeit, spart Platz im Inneren und erfüllt auch höchste Ansprüche an den Brandschutz. Das ist jedoch mit deutlich höheren Kosten verbunden.

Pelletlager Kosten 

Egal für welche Möglichkeit der Pellet Lagerung Sie sich entscheiden, sollten Sie bei der Anbietersuche einen Preisvergleich starten. Über unser Portal können Sie schnell und bequem Anfragen an mehrere Anbieter in Ihrer Region stellen und deren Leistungen miteinander vergleichen. Tragen Sie dazu Ihre Stadt oder Postleitzahl in die Suchmaske ein und geben Sie kurz Ihre Wünsche sowie idealerweise die zur Verfügung stehende Fläche in Ihrem Haus, bzw. Grundstück an.

Holzpellet Kosten

Wie hoch die Pellet-Kosten sind, hängt von mehreren Faktoren ab. Mit den folgenden Tipps können Sie in Zukunft beim Holzpelletkauf Geld sparen! Wenn Sie die Möglichkeit haben, größere Mengen zu lagern, sollten Sie dies tun. Je größer Ihre Abnahmemenge ist,  desto mehr fällt der Tonnenpreis. So kosten 3.000 kg Pellets ca. 250 Euro / Tonne, bei 25 Tonnen Holzpellets sind es nur noch ca. 230 Euro pro Tonne. In Norddeutschland sind die Holzpellet Preise etwas geringer als in Süddeutschland. Grundsätzlich kommt es aber nicht nur von Region zu Region zu Preisunterschieden, sondern auch von Anbieter zu Anbieter. Insgesamt sind die Holzpellet Preise in den Wintermonaten während der Heizsaison höher als in den Sommermonaten. So kostet eine Tonne Pellets im Winter ungefähr 250 Euro, im Sommer sind es 230 Euro. Ist Ihr Lager also schon fertig, können Sie saisonbedingt Geld sparen.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 250.500 Suchen
Jetzt Heizungsinstallateure finden  >

Pelletofen

Lesen Sie hier alles über die Vorteile eines Pelletofens.

Pelletheizung Kosten

Sehen Sie unsere Preislisten ein und vergleichen Sie effektiv die Kosten!

Heizung vs. Kamin

Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile des Kamins und der Heizung zusammengestellt, damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, welche der beiden Heizformen besser zu Ihnen passt.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.68 - sehr gut
22 Abstimmungen