Regenerativ Heizen: welches Heizungssystem ist das richtige? 

Regenerativ Heizen, eines der großen Anliegen, das heutzutage jeder Hausbesitzer hat. Sie auch? Dann werden Sie in unserem 11880.com-Heizung-Ratgeber reichlich fündig, denn wir verraten Ihnen, wie Sie umweltfreundlich heizen, und vor allem welche Heizungssysteme Sie dafür verwenden können. Lesen sie im Folgenden alles über regenerative Heizungsarten, machen Sie den Heizungsvergleich und finden Sie sogleich über unser Portal den passenden Heizungsfachmann.

Was heißt regenerativ heizen überhaupt?

Wind und Sonnenenergie
© LianeM - istockphotos.com

Doch bevor wir zu diesem letzten Schritt kommen, erst einmal von Anfang an, mit der Definition von regenerativem heizen. Regenerativ ist seit einigen Jahren das große Zauberwort, wenn es um Strom, Warmwasser oder eben auch Heizung geht. Es bezieht sich vor allem auf die Art der Brennstoffe, die zur Energiegewinnung herangezogen werden. Während fossile Brennstoffe, wie Öl oder Kohle, verbrauchbar, also nicht regenerativ sind, handelt es sich bei Wasser, Holz, Luft oder Solarenergie um Energiequellen, die wiederkehren.

Heizen mit Solaranlagen

Sozusagen jeden Tag wiederkehrend ist die Sonnenenergie. Solange es Tag auf unserer Seite der Erde ist, ist auch Sonnenstrahlung da, die Photovoltaikanlagen in Energie umwandeln können. Bei der Solartherme wird die Sonneneinstrahlung von den Kollektoren direkt an die Verbraucher geleitet.

Blockheizkraftwerk (BHKW)

Während die Solarkollektoren sich meistens auf dem Dach befinden, findet sich das BHKW eher ganz unten wieder. Das Kraftwerk im Keller bevorzugen durchaus viele Hausbesitzer, denn es wird als gleichermaßen ökologisch wie auch ökonomisch angesehen. Das BHKW ist eine sehr kräftige Energieversorgung für Mehrfamilienhäuser und als Mini-BHKW auch für Zwei- oder Einfamilienhäuser geeignet.

Heizen mit Holz

Pellet Feuer
© stocksnapper - istockphotos.com

Bei all den großartigen Techniken und Energiequellen gerät das gute, alte Holz als absoluter Heiz-Klassiker schon fast in Vergessenheit. Nicht so, wenn Sie regenerativ heizen und dabei eines der folgenden Heizsysteme verwenden wollen:

  • Hackschnitzelheizung
  • Holzkessel
  • Holzpelletofen
  • Kamine
  • Holzöfen

Während alleinstehende Öfen sehr angenehme Strahlungswärme abgeben und sich sehr gut als gestalterisches Element machen, können Holzkessel größere Holzmengen auf einmal verheizen und die dabei entstehende Energie direkt an die Hausanlage abgeben. Holzpellets oder Holzschnitzel sind vom klassischen Holzscheit leicht abgewandelte Formen, die in erster Linie aus Pressholz, bzw. Holzabfällen bestehen. Bei dieser ökologischen Recycling-Methode werden spezielle Hackschnitzel- oder Pelletöfen eingebaut, die noch weitere Vorteile mit sich bringen.

Biogasanlagen

Kuh vor Biogas Silo
© CreativeNature_nl - istockphotos.com

Einer davon ist der einfache und platzsparende Einbau von Pelletöfen, wovon man bei Biogasanlagen nicht ausgehen kann. Ohnehin sind Biogasanlagen nicht für jedermann empfehlenswert, bzw. zu erwerben. Sie bestehen aus großen Tanks, in denen Bio-Abfälle (Gülle, Energiepflanzen, landwirtschaftliche Nebenprodukte) gären. Dabei entstehen Biogase, vor allem Methan und Kohlendioxid, die wiederum in dafür geeignete Blockheizkraftwerke eingespeist werden können.

Wohnraumlüftungen

Wohnraumlüftungen werden vor allem durch die Umgebungsluft gespeist, der bei dieser Art zu Heizen die Wärme entzogen wird, um mit dieser dann die Zuluft anzureichern. Wohnraumlüftungen unterscheiden sich einmal in Ausführungen mit Einzel- bzw. Zentralgeräten sowie in der generellen Funktionsweise. Dabei gibt es Systeme, die auf Zuluft, Abluft, Zu- und Abluft sowie Kombinationen mit Wärmerückgewinnung und Wärmepumpen basieren.


Infografik: Die Lieblingsautos der Deutschen im 1. Quartal 2014 | Statista


Wärmepumpen

Wärmepumpen stellen eine sehr vielseitige Möglichkeit dar, Energie aus regenerativen Quellen zu gewinnen. Hier heißt umweltfreundlich heizen, auf die Umwelt zu setzen, denn Wärmepumpen können nahezu mit allem etwas anfangen, was die Umwelt zu bieten hat:

  • Erdwärmepumpe
  • Grundwasserwärmepumpe
  • Luftwärmepumpe
  • Gaswärmepumpe
  • Eisspeicher

Diese fünf Varianten der Wärmepumpe zeigen, das regenerative Heizsysteme alles nutzen können. Je nachdem, welche Voraussetzungen an Ihrem Gebäude gegeben sind und für welches Heizsystem Sie sich entscheiden, können die Kosten für eine Wärmepumpe allerdings durchaus hoch ausfallen. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel zum Thema Wärmepumpen.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 67.500 Suchen
Jetzt Heizungsinstallateure finden  >

Das könnte Sie auch interessieren:

Konstanttemperaturkessel

Warum der Konstanttemperaturkessel so problematisch ist und warum Sie schnell handeln sollten, erfahren Sie hier.

Heizungssysteme

Die Bandbreite reicht von Heizungen, die auf fossile Brennstoffe setzen, über Pelletheizungen, bis hin zu Solarheizungen und Wärmepumpen.

Heimautomatisierung

Lichter, Heizung und Geräte via Smartphone oder Webinterface steuern? Das ist mittels Heimautomation möglich.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,44 - gut
18 Abstimmungen