Hydraulischer Abgleich

Wenn Sie schnell und einfach Heizkosten sparen möchten, kann Ihnen dabei unter anderem ein hydraulischer Abgleich helfen. Der hydraulische Abgleich kommt einer Optimierung Ihrer Heizungsanlage gleich, ist effektiv und geht schnell vonstatten. Allerdings sollten Sie einen fachmännisch korrekt ausgeführten hydraulischen Abgleich am besten nur von einem Fachmann für Heiztechnik durchführen lassen. Unser 11880.com-Heizung-Ratgeber erklärt Ihnen, wie ein hydraulischer Abgleich funktioniert, welchen Effekt er hat und wann die Kosten dafür sich amortisiert haben.

Hydraulischer Abgleich im Detail erklärt

Um zu erläutern, wie der hydraulische Abgleich funktioniert und was er an einem nicht-optimal laufenden Heizungssystem verändert, gehen wir Schritt für Schritt vor:

  • hydraulicher abgleich
    © iskrinka74 - istockphotos.com

    Ihr Heizkessel im Keller ist für die Erwärmung des Heizungswassers verantwortlich

  • Die Heizungspumpe ist dann für den Transport des Wassers durch die Heizungsrohre und zu den Heizkörpern zuständig
  • Die Heizkörper geben die Wärme an die Räume ab
  • Alle Räume werden dabei gleichmäßig erwärmt
  • Das danach abgekühlte Wasser fließt zurück zum Heizkessel

So weit, so gut zum Heizwasserkreislauf in einer funktionierenden Heizanlage. Was aber, wenn nicht alle Räume des Gebäudes gleichmäßig mit heißem Wasser versorgt werden, so, wie es in einer Großzahl der Gebäude der Fall ist?

  • Denn Wasser fließt immer den Weg des geringsten Widerstandes
  • Lange dünne Rohre sind dieser geringere Widerstand
  • Kurze, dicke Rohre werden eher vermieden
  • Auch Heizkörper, die näher am Heizkessel positioniert sind, können heißer werden, als...
  • ...Heizkörper, die weiter entfernt vom Heizkessel sind
  • Hier sind durchaus Unterschiede von 10°C möglich

 

Zwischenlösung: Vorlauftemperatur & Pumpenleistung erhöhen

Zwei Ideen, auf die viele dann kommen, um die Leistung Ihrer Heizanlage zu erhöhen, ist die Erhöhung der Vorlauftemperatur und der Pumpenleistung. Das ist aber nur die Beseitigung der Symptome und nicht der eigentlichen Ursache für die unterschiedliche Heizleistung und Sie haben mit dieser Methode erheblich erhöhte Heizkosten, denn die Pumpe braucht mehr Strom und die Heizung mehr Brennstoff. Wollten Sie nicht eigentlich Heizkosten sparen?

Heizkosten sparen durch hydraulischen Abgleich

Ja, das wollten Sie und gerne erläutern wir Ihnen auch, wie das mit dem hydraulischen Abgleich klappen kann. Rufen Sie einen Fachmann für Ihre Heizung und bitten Sie ihn, einen hydraulischen Abgleich durchzuführen. Was der Heizungsfachmann dann tut, ist Folgendes:

  1. Berechnung der benötigten Wärme für jeden Raum auf Basis der Raum- und Heizkörpergrößen, sowie der Dämmung
  2. Falls noch nicht vorhanden, Anbringung von voreinstellbaren Thermostatventilen, die den Wasserzufluss zu den Heizkörpern regulieren und dem tatsächlichen Bedarf anpassen
  3. Vorlauftemperatur und Pumpenleistung werden ebenfalls an den nötigen Bedarf angepasst

Die Effekte des hydraulischern Abgleichs

Als erster, direkt wahrnehmbarer Effekt werden alle Räume gleich warm und die eventuell ebenfalls vorhandenen Strömungsgeräusche verschwinden. Indirekt, aber dann ebenso erfreulich und merklich sinken durch den hydraulischen Abgleich auch Ihre Heizkosten, weil der Heizungsfachmann den Heißwasserbedarf, die Pumpenleistung und die Vorlauftemperatur optimiert hat.

Weitere Tipps zum Heizkosten sparen

Nun hat Ihr Heizungsexperte seine Arbeit getan, alles ist optimiert, der hydraulische Abgleich abgeschlossen. Jetzt ist es an der Zeit, die Heizung auch richtig zu benutzen. Nach dem hydraulischen Abgleich vermeiden Sie bitte ständiges Rauf- und Runterdrehen der Heizung, sondern heizen kontinuierlich. Nur dann ist auch gewährleistet, dass die Räume richtig und gleichzeitig warm werden. Durch den hydraulischen Abgleich können Sie dabei stets sicher sein, eine effektiver arbeitende Heizanlage zu nutzen.

Hydraulischer Abgleich: Kosten und Amortisierung

Übrigens: Die Kosten für den hydraulischen Abgleich belaufen sich je nach Umfang der Maßnahme auf 300 - 900€. Dabei spielt es eine wichtige Rolle, ob die voreinstellbaren Ventile und eine Pumpe vorhanden sind oder ob Komponenten noch durch den Heiztechniker eingebaut werden müssen. Je nach Kosten hat sich durch die Heizkostenersparnis der hydraulische Abgleich nach zwischen 3 und 9 Jahren amortisiert. Die Kosten für den hydraulischen Abgleich können für Privatpersonen und Unternehmen mithilfe staatlicher Förderung zu bis zu 30% bezuschusst werden.

Heizungsanlage ohne hydraulischem Abgleich 

Heizungsanlage mit hydraulischem Abgleich 


Heizung modernisieren

Modernere Heizsysteme sind viel effizienter als alte Heiztechnik und auf langfristige Sicht sogar kostensparend.

Heizungsförderung

Informieren Sie sich hier über die staatliche Förderung der neuen Heizung und sparen Sie Geld.

Wärmedämmung

Informationen über die Pflichten bei der Wärmedämmung und wie Sie von staatlichen Fördermaßnahmen profitieren können.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,57 - sehr gut
7 Abstimmungen