>Optimale Raumtemperaturen

Die richtigen Raumtemperaturen

richtige Raumtemperatur
© djedzura - istockphotos.com

Unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit hängen stark von der Raumtemperatur ab. Deshalb ist es wichtig, in allen Wohnräumen für eine möglichst optimale Temperatur zu sorgen. Wir zeigen Ihnen im folgenden Beitrag, wie diese Raum für Raum idealerweise aussehen sollte.

Die Wärmeregulierung kostet den menschlichen Körper relativ viel Kraft. Die Anstrengungen, die zur Wärmeregulierung unternommen werden müssen, gehen deshalb zulasten der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens. Die beste Leistung können Sie bei der für Sie am angenehmsten empfundenen Raumtemperatur zeigen, der sogenannten Behaglichkeitstemperatur. Bei dieser Temperatur kann der menschliche Körper seine überschüssige Wärme am besten an die Umgebung abgeben.

Das ist dadurch begründet, dass der menschliche Körper in diesem Bereich seine überschüssige Wärme im gleichen Tempo an seine Umgebung abgeben kann, wie er sie erzeugt. Innerhalb dieser Behaglichkeitstemperatur fühlen sich die meisten Menschen entsprechend am wohlsten.

Um die Lufttemperatur im Raum genau messen zu können, benötigen Sie ein strahlungsgeschütztes Thermometer, das präzise misst. Messen Sie dabei in einer Höhe von ca. einem Meter.

Neben unpassenden Temperaturen kann aber auch trockene Luft zu Erkrankungen führen. Gerade im Winter liegt die Luftfeuchtigkeit durch das ständige Heizen stark unter der empfohlenen Luftfeuchtigkeit von 50 bis 65 Prozent.

optimale raumtemperatur

thermometer
© jokos78 - istockphotos.com

Richtig heizen in einer Mietwohnung

Wohnen Sie in einer Mietwohnung, ist der Vermieter dazu verpflichtet, dass in den Wintermonaten von 6 bis 24 Uhr eine Raumtemperatur von mindestens 20 Grad erreicht werden kann. Ist dies nicht gewährleistet, kann die Miete gemindert werden. Bei einem völligen Heizungsausfall und Minusgraden im Winter ist eine Mietminderung bis zu 100 Prozent möglich!

Allerdings haben Sie als Mieter auch Heizpflichten. Auch wenn Sie sich kaum in der Wohnung aufhalten, müssen die gemieteten Räume im Winter mäßig geheizt werden. Dies dient dazu, um Schimmel und das Einfrieren der Heizungsrohre zu verhindern.

Bei Räumen, die dauerhaft zu kalt sind oder die nie richtig beheizt werden, droht Schimmel, da die Feuchtigkeit an kalten Wänden kondensiert, sich dort sammelt und Schimmel so den perfekten Nährboden liefert.

Optimale Raumtemperatur im Badezimmer

Das Badezimmer ist aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit anfällig für Schimmelbildung, weshalb eine ausreichende Belüftung hier besonders wichtig ist. Die optimale Raumtemperatur liegt aufgrund des besonderen Wärmebedürfnisses (Duschen, Baden) im Badezimmer bei 22 bis 23 Grad.

Optimale Raumtemperatur in der Küche

Die empfohlene Raumtemperatur liegt in der Küche bei 18 Grad. Der Backofen, der Herd, die Spülmaschine und andere Küchengeräte heizen den Raum im Betrieb auf, sodass die Zimmertemperatur von alleine steigt. Da in der Küche meistens auch körperlich gearbeitet wird, sind etwas geringe Raumtemperaturen zu empfehlen.

Optimale Raumtemperatur im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer liegt die optimale Raumtemperatur zwischen 20 und 22 Grad Celsius. Wenn Sie das Haus oder die Wohnung nur kurz verlassen, sollten Sie die Heizung nicht ausschalten. Es ist grundsätzlicher immer mehr Energie nötig, um kalte Räume wieder aufzuheizen, als eine Raumtemperatur zu halten.

Optimale Raumtemperatur im Schlafzimmer

Im Schlaf regeneriert sich der Körper und sammelt neue Energie. Die Körpertemperatur sinkt bis in die frühen Morgenstunden und die Herzfrequenz nimmt ab. Während der Körper sich auf die wesentlichen Funktionen beschränkt, ist ein kühler Kopf wichtig. Die richtige Temperatur im Schlafzimmer ist daher eher niedrig, etwa bei 18 Grad Celsius. Da Sie wahrscheinlich unter einer warmen Decke schlafen, sind sogar Raumtemperaturen von 16 Grad noch vollkommen ausreichend.

Optimale Raumtemperatur im Arbeitszimmer 

Um sich bei der Arbeit richtig konzentrieren zu können, ist wie eingangs erwähnt eine optimale Raumtemperatur wichtig. Die falsche Temperatur bei der Arbeit kann zu Kopfschmerzen, Bindehautproblemen, Ermüdungserscheinungen und Allergien führen. Wenn Sie bei der Arbeit größtenteils sitzen, liegt die optimale Raumtemperatur bei 22 Grad Celsius. Achten Sie zudem darauf, dass Sie genügend lüften. Stoßlüften Sie dabei besser mehrmals täglich 5 - 10 Minuten, als das Fenster permanent zu kippen. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie im Artikel richtig lüften, richtig heizen.

Allgemeine Tipps zur Zimmertemperatur

heizen-geld-sparen
© bubutu- - istockphotos.com

Sie können die Raumtemperatur nachts senken, da Sie im Schlaf nicht so eine warme Zimmertemperatur benötigen. Die Raumtemperatur in Wohn- und Arbeitsräumen kann um 5 °C reduziert werden. Moderne Heizungsanlagen ermöglichen hier eine zentral gesteuerte Absenkung der Raumtemperatur.

Auch tagsüber, wenn Sie einige Stunden nicht in der Wohnung oder im Haus sind, können Sie die Temperatur auf etwa 18 °C reduzieren. Wenn Sie einige Tage außer Haus sind, können Sie die Temperatur sogar auf 15 °C, und bei längerer Abwesenheit noch etwas niedriger einstellen. Im Zuge der Hausautomatisierung können diese Temperaturanpassungen auch völlig automatisch vorgenommen werden, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen. Dreht Sie die Heizung zu Hause tagsüber länger ganz ab, zum Beispiel während Sie arbeiten sind, kühlen die Außenwände auch ab. Dann wird noch mehr Energie benötigt um den Raum wieder aufzuheizen. Achten Sie außerdem darauf, dass keine Vorhänge oder Möbel die Heizkörper verdecken. 

Tipp: Ein Haushalt kann im Schnitt sechs Prozent der Heizkosten sparen, wenn die Raumtemperaturen um ein Grad Celsius gesenkt werden.


Heizung im Sommer

Unser Ratgeber sagt Ihnen, was Sie zum Thema Heizung im Sommer wissen müssen.

Richtig lüften

Richtiges Lüften ist ja schon nahezu zu einem Mysterium geworden, befragt man die gängigen „Haushaltexperten“. Aber wie macht man’s denn nun? Fenster ganz und für bis zu 10 Minuten öffnen, am besten mit Durchzug, um die in den Wohnräumen befindliche Luftfeuchtigkeit weichen zu lassen.

Heizung richtig positionieren

Die richtige Position Ihrer Heizung ist entscheiden für ein angenehmes Klima und ein effizientes Heizen in Ihren Räumen.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.50 - sehr gut
4 Abstimmungen