>Heizung richtig positionieren

Die richtige Positionen für Heizungen 

Wohin mit der Heizung? Eine Frage, die sich oftmals direkt an die Frage nach dem richtigen Heizungssystem stellt. In unserem 11880.com-Heizung-Ratgeber beantworten wir beide Fragen, hier und jetzt die nach dem richtigen Standort für die Heizung. Dafür gibt es einige allgemeine Regeln, aber auch in den einzelnen Räumen empfehlen sich einige Positionen für die Heizung mehr oder weniger. Mehr erfahren Sie jetzt.

Heizung bei den Fenstern

heizungen unter fenster
© piovesempre - istockphotos.com

Eine Faustregel aus dem Haushalt besagt, dass Heizungen an Außenwänden und vor allem am Fenster eine gute Position haben. Das trifft auch für große Wohnräume wie Wohn- oder Schlafzimmer zu, ebenso wie die Tatsache, dass Heizungen am besten auf die volle Fensterbreite ausgelegt sein sollten, um der vom Fenster herbei strömenden Fallluft vorzubeugen. Durch die optimale Breite und Position der Heizung unter dem Fenster vermischen sich Heiz- und Fallluft, wodurch sich eine gute Luftzirkulation ergibt.

Warum nicht versetzt zum Fenster?

Warum die Heizung direkt unter das Fenster gehört, ist schnell zu bemerken, wenn sie eine leicht versetzte Position zum Fenster hat. Dann nämlich entstehen zwei Luftströme, deren unterschiedliche Temperaturen als unangenehm wahrgenommen werden. Zudem kann die Fallluft nicht von der Heizungsluft aufgefangen werden.

Heizung im Bad

Badheizung mit Badewanne
© archideaphoto - istockphotos.com

Was aber, wenn es gar keine Fenster in einem Raum gibt, wie zum Beispiel im Badezimmer? Natürlich wünschen sich viele Menschen ein Bad mit Fenster, doch realisierbar ist dieser Wunsch nicht immer. Außerdem sind manche Bäder viel zu klein für normale Heizkörper, wie man sie in anderen Räumen aufstellen kann. Im Bad gelten also andere Maßstäbe, hier muss man kreativ sein. Und genau das sind auch moderne Badezimmerheizungen, die zum Beispiel als Handtuchheizung gleich doppelt praktisch sind oder sich als Spiegelheizungen intelligent in die Raumgestaltung integrieren lassen.

Heizung nicht zustellen

frau vor heizung
© m-imagephotography - istockphotos.com

Raumunabhängig ist es wichtig, dass Sie Ihre Heizungen nicht an oder hinter Hindernissen positionieren. Das gilt ebenso für kleine Mauern oder Raumtrenner, wie aber auch für große Sitzmöbel oder Schrankwände, die Sie später aufstellen. Sorgen Sie dafür, dass in mindestens 70 cm Abstand zum Heizkörper kein Hindernis die Heizluft aufhält. Denn wird die Heizluft blockiert, kann sie nicht in den Raum strömen, wodurch gut die Hälfte der Heizluft an die Fassade reflektiert wird. Geld sparen geht anders.

Lange Räume und Flure

Wenn Sie lange Räume haben, wie Flure, Gänge oder Korridore, die fünf oder mehr Meter lang sind, beugen Sie einem speziellen Wärmeempfinden vor: Das so genannte asynchrone Wärmeempfinden stellt sich ein, wenn Heizluft in einem solchen Raum ungleichmäßig ausströmt. Dem können Sie vorbeugen, indem Sie zwei Heizungen statt einer einzelnen in diesem Raum installieren, um so gleichmäßig Wärme zu erzeugen.

Hohe Räume und Flure

Einem ähnliches Problem könnten Sie sich gegenüber sehen, wenn Sie sehr hohe Räume, eine Galerie oder einen Hausflur beheizen wollen. Ganz natürlich ist, dass warme Luft nach oben strömt. Damit können untere Bereiche des Raums auskühlen oder Sie müssen das gesamte Raumvolumen mit der warmen Luft füllen, was auf Dauer teuer werden kann. Sie können hier Geld sparen und dem thermischen Effekt vorbeugen, indem Sie direkt in den oberen Bereichen Heizungen positionieren. Dann entsteht dort bereits warme Luft und die warme Luft von unten wird am Aufsteigen gehindert.

Heizungen immer ein Stück von Boden

Ebenso, wie Heizungen immer ein Stück entfernt von der Wand positionieren, gilt auch für den Boden ein Mindestabstand von 10 - 15 cm. Er sorgt dafür, dass die Strahlungswärme ungehindert in den Raum strömen kann und auch nicht vom Boden absorbiert wird. Letzterer Effekt vollzieht sich nämlich auch beim Wärmeverlust, wo die Heizenergie durch den Temperaturunterschied zwischen Innenseite und Außenseite der Außenwände nach außen entweicht.

Flexibel mit Elektroheizungen

Relativ unabhängig von all diesen Faktoren sind Sie natürlich, wenn Sie Ihre Heizung gar nicht erst fest installieren, sondern eine mobile Elektroheizung haben. Eine Elektroheizung lohnt sich nicht als Hauptheizung, da die Betriebskosten viel zu hoch wären. Aber in Räumen, in denen nur sporadisch und wenige Stunden pro Tag geheizt wird, kann eine mobile Elektroheizung gute Dienste leisten. Mehr zu Elektroheizung, sowie ihren Vor- und Nachteilen, erfahren Sie im ausführlichen Artikel.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 250.500 Suchen
Jetzt Heizungsinstallateure finden  >

Heimautomatisierung

Lichter, Heizung und Geräte via Smartphone oder Webinterface steuern? Das ist mittels Heimautomation möglich.

Heizung modernisieren

Modernere Heizsysteme sind viel effizienter als alte Heiztechnik und auf langfristige Sicht sogar kostensparend.

Richtig lüften, richtig heizen

Richtig lüften und richtig heizen vermeidet Schimmelbildung und spart Geld.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.60 - sehr gut
30 Abstimmungen