Tipp 1: Heizkörperthermostat

Thermostat
per klick vergrößern

Heizkosten sparen Sie nicht, indem Sie in jedem Raum jede Heizung voll aufdrehen. Für die richtige Wohlfühltemperatur sollten Sie jeden Raum nur so erwärmen, wie es sein muss.

Während dies fürs Bad ca. 23°C bedeutet, kommt man in normalen Wohnräumen auch mit 20°C aus. Das Thermostat spielt hier eine zentrale Rolle, denn hier stellen Sie die Temperaturen entsprechend Ihren Wünschen, aber auch der Heizkostenbilanz ein.

  • Bad oder Kinderzimmer: 22 - 23°C, Thermostat = zwischen Stufe 3 & 4
  • Wohnräume: 20°C, Thermostat = Stufe 3
  • Schlafzimmer oder Küche: 15 - 16°C, Thermostat = Stufe 2
  • Meist ungenutzt Räume, Korridore, Dielen, Büro nach Feierabend: Thermostat = Stufe 1

Zusatz-Tipp: Die Türen zu wenig beheizten Räumen sollten Sie zudem auch schließen, um diese nicht unnötig mitzuerwärmen.

Weiter mit 2»»


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,67 - sehr gut
21 Abstimmungen